180. CPM-Treffen am 20. Februar 2019 in Bad Belzig

Das Treffen in Bad Belzig begann im Zentrum für experimentelle Gesellschaftsgestaltung (ZEGG). In einem Vortrag von Frau Schwarz mit Verwendung von Bildern und Informationstafeln wurde die Geschichte des Geländes seit 1919 vorgestellt.

Foto: CPM

Das ursprünglich für die Landwirtschaft erworbene Gelände wurde 1933 für die Aktionen der „Kraft durch Freude“ und ab 1939 als Lazarett genutzt.

Nach Enteignung 1946 wurde das Gelände FDGB–Schule und 1954 bis 1988 GST–Schule unter Einfluß der Staatssicherheit.

1990 ging die Rechtsträgerschaft an den Rat des Kreises über und wurde 1991 an die ZEGG verkauft.

Seitdem sind zahlreiche Baumaßnahmen mit dem Ziel eines Gesundheitszentrums und eines Mehrgenerationen-Zentrums in Angriff genommen worden.

Die Mitglieder der Chronistenvereinigung hatten im Anschluß Gelegenheit, bei einer Führung das Gelände zu besichtigen.

Nach einem Mittagessen im ZEGG war der zweite Treffpunkt die Steintherme in Bad Belzig. Mit einem Vortrag von Dr. Paetau aus Michendorf in Würdigung des Malers Richard Muth und seiner Beiträge in den Heimatkalendern der 1920er Jahre wurde eine Ausstellung deiner Bilder eröffnet.